Zurück zu Bands

ascendant vierge

Electro, Pop / Belgien, Frankreich (Brussels, Paris)
ascendant vierge
ascendant vierge

Links

Streaming

Über uns

Abspeichern unter

Nina Hagen, Mylène Farmer, Sexy Sushi

Freestyle

Mutierter, verrückter Pop

" Exzentrischer Elektro-Pop mit barockem Gesang "

Die beiden Mitglieder von Ascendant Vierge haben in ihren bisherigen Projekten beide einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Ladies first: Die eine Hälfte der Band ist Mathilde Fernandez, geboren in Südfrankreich und derzeit zuhause in Brüssel. Diese ungewöhnliche Singer-Songwriterin hat während ihrer Solokarriere, die 2015 begann, ihre Liebe zur visuellen und Performance-Kunst unter Beweis gestellt. Ihr Kollege und Komplize bei Ascendant Vierge ist Paul Seul, ein in Paris lebender DJ und Produzent und Mitbegründer von Casual Gabberz (einem erfolgreichen französischen Kollektiv, das sich auf Hardcore-Techno spezialisiert hat).

Sie fingen an zusammenzuarbeiten, als Paul 2018 einen von Mathildes Solosongs geremixt hat. Die Erfahrung ließ beide mit dem Wunsch zurück, ihre Zusammenarbeit noch weiter auszubauen, also schlossen sie sich zusammen und gründeten Ascendant Vierge. Im Sommer 2019 veröffentlichten sie ihren ersten Track, „Influenceur”, der sich wie eine Absichtserklärung anfühlte: schnelle Techno-Beats und Pop-Melodien, mit Mathildes unverkennbarem Gesang, irgendwo zwischen schwebenden Barock-Hymnen und den exzentrischsten Künstlerinnen (Nina Hagen, Diamanda Galás…). In Interviews haben sie ihre Begeisterung für Die Antwoord, Sexy Sushi und Rammstein zugegeben.

Bald folgten noch weitere neue Songs, so außergewöhnlich wie ihr Debüt: „Faire et Refaire”, „Où sont nos rêves?” und „Discoteca”, alle begleitet von originellen Videos. Im Jahr 2020 veröffentlichte das Duo die Vierge EP, eine Mischung aus futuristischen Klängen und Retro-Effekten, Experimenten und dem Wunsch, auf jedem Dancefloor oder Rave unterzukommen und gleichzeitig das zu umarmen, was Elitisten als „Guilty Pleasures“ bezeichnen würden (in ihrer Musik gibt es mehr als eine Anspielung auf die zurückgezogene Diva Mylène Farmer). Eine mutige, auffällige Band.