Zurück zu Bands

David Walters

Soul, Welt / Frankreich (Marseille)
David Walters
  • Top 1OFeb
  • Band ofFeb
David Walters

Streaming

Über uns

Abspeichern unter

Fela Kuti, Marvin Gaye, Manu Dibango

Freestyle

Aufmunternde, multikulturelle Musik

" Würzige Songs von einem Weltenbummler-Musiker "

David Walters wuchs in den siebziger Jahren in Paris auf und lebt seit einigen Jahren in Marseille – eine Stadt, die für diesen unermüdlichen Reisenden zur Homebase geworden ist. Seine Leidenschaft für andere Kulturen wurde offensichtlich, als er als Co-Moderator der Fernsehsendung Les Nouveaux Explorateurs, die in Frankreich mehrere Jahre lang ausgestrahlt wurde, um die ganze Welt reiste. Diese Fernseherfahrung war eigentlich eine Art Parenthese in seiner Karriere. 

In erster Linie ist David Walters für seine Musik bekannt, die sein Interesse an Multikulturalität perfekt widerspiegelt. Seit seinem ersten Album „Awa” (2005) hat der Singer-Songwriter die Bandbreite seiner musikalischen Einflüsse unter Beweis gestellt: Kreolische Musik, brasilianische Musik, Soul, Jazz, Funk, Pop, Afrobeat…Wenn man sich eines seiner Alben anhört, wandert der Geist von einem Ort zum anderen (zwischen Afrika, Amerika und den karibischen Inseln, von denen seine Eltern stammen), selbst innerhalb eines einzigen Songs: David Walters nimmt dich an die Hand und zieht dich sanft durch verschiedene Länder, verschiedene Kontinente.

2020 veröffentlichte der Multi-Instrumentalist ein Solo-Album mit dem Titel „Soleil Kréyol”, mit warmen Melodien und mitreißenden Beats, in Begleitung von Seun Kuti (Felas Sohn), Trompeter Ibrahim Maalouf und Cellist Vincent Segal.  Letzterer ist auch auf „Nocturne” zu hören ( das Anfang Februar 2021 erscheint), einem neuen gemeinsamen Album mit David Walters, dem Kora-Spieler Ballaké Sissoko und dem Perkussionisten Roger Raspail. Das Ergebnis dieses Zusammentreffens ist eine sanfte Meditation, oder, wie David sagt, „eine subtile Mischung aus Zurückhaltung, Traurigkeit und Hoffnung, ein geteiltes Geheimnis, eine große innere Freude”. Musik ohne Grenzen: genau das, was 2021 braucht.