Zurück zu Bands

Hania Rani

Neoklassisch, Pop / Polen (Warsaw)
Hania Rani
Hania Rani

Links

Streaming

Über uns

Abspeichern unter

Agnes Obel, Nils Frahm, Ólafur Arnalds, Tęskno

Freestyle

Eine Reise in eine Welt der Zärtlichkeit.

" Melancholischer Pop, bestehend aus einfühlsamen, ruhigen Vocals und verträumten Pianoklängen. "

In einem kürzlich erschienenen Feature wurde Hania Ranis Schaffen als „sensible Musik für unsensible Zeiten” beschrieben, was perfekt widerspiegelt, was Rani der Musikwelt gibt. Im Idealfall könnte sie diese Sensibilität nicht nur liefern, sondern auch ein wenig dazu beitragen.

Hania Raniszewska, geboren 1990 in Gdańsk, ist eine klassisch ausgebildete Pianistin, Komponistin und Sängerin. Ihre wachsenden Fähigkeiten und Erfahrungen hemmen jedoch nicht ihre schillernde Neugierde auf andere Genres außerhalb der modernen Klassik. Regelmäßig spricht sie über die große Inspiration, die sie in Hip-Hop oder Techno findet. Egal, was sie gerade hört, ihre Musik fühlt sich immer wie eine Reise in die Welt der Zärtlichkeit an.

Im Jahr 2015 veröffentlichte Rani ein von der Kritik gefeiertes Album mit der Geigerin Dobrawa Czocher. Ihre Platte mit dem Titel „Biała Flaga” war eine Hommage an die Errungenschaften von Republika, einer der einflussreichsten polnischen Bands. Dank ihres charismatischen und zu früh verstorbenen Bandleaders Grzegorz Ciechowski hatte Republika einen großen Einfluss auf die gesamte polnische Szene. Das Rani-Czocher-Album ist ein bewegender Akt des Gedenkens an das Genie von Ciechowski und seinen Bandkollegen.

2017 tat sich Rani mit einer weiteren talentierten Künstlerin, Joanna Longić, zusammen. Sie schufen Tęskno, eines der erfolgreichsten Projekte der modernen polnischen Musik. Der melancholische Pop, in dem zarte Stimmen und Klaviermusik die Hauptrolle spielen, hat große Wertschätzung erlangt.

Nach einem großartigen Debütalbum und vielen Konzerten entschied sich Rani für eine Solokarriere. Sie unterzeichnete einen Vertrag mit einem renommierten britischen Label, Gondwana Records. Im Jahr 2019 veröffentlichte sie ein Debüt-Soloalbum mit dem Titel „Esja”. eine Platte, die außerhalb Polens sehr erfolgreich war.

Auf diesem Album präsentiert Rani ihre eigene Vision von moderner Klassik, inspiriert von der Arbeit von Persönlichkeiten wie Nils Frahm, Ólafur Arnalds oder Agnes Obel. Schon kurz nach der Premiere begann sie, fast überall auf der Welt Konzerte zu spielen. Das Reisen hält sie jedoch nicht davon ab, Songs aufzunehmen. Noch in diesem Jahr wird ein neues Album von Rani erscheinen, das den Titel „Home” trägt und am 15. Mai bei Gondwana Records erscheinen wird.

Im Gegensatz zum Vorgängeralbum gibt es neben instrumentalen Stücken auch Songs, auf denen Rani singt, wie auch schon beim Tęskno-Duo. Außerdem hat Rani die reinen Klavierstrukturen verlassen und ein bisschen intime, weiche Elektronik in ihren Sound eingeschmuggelt. Das Album wurde erneut ein großer Erfolg für eine polnische Künstlerin. Auf diesem Album zeigte Rani ihre breite Palette an Arrangements und technischer Kompetenz. Es ist klar geworden, dass sie nicht nur eine großartige Pianistin, sondern auch eine sehr gute Komponistin ist.

Dies wurde durch weitere Veröffentlichungen unter Beweis gestellt, zum Beispiel durch ihren Remix des bekannten polnischen Elektronik-Duos Skalpel: eine Neuinterpretation von deren Song „Escape”. In einigen Interviews sprach sie auch über ihre Faszination für Rap und elektronische Musik, selbst für die raueren Seiten, wie Techno.

Es scheint, als ob Hania Rani eine der spannendsten Namen für die Zukunft der europäischen Musik sein könnte. Ihr scheinbar grenzenloses Können und ihre Inspiration scheinen sie in die unentdecktesten, fesselndsten Ecken der Musikwelt zu befördern.