Zurück zu Bands

Kojaque

Hip-hop / Irland (Dublin)
Kojaque
Kojaque

Links

Streaming

Über uns

Abspeichern unter

Mac DeMarco, Ariel Pink, Loyle Carner

Freestyle

Downbeat rhythms meet cutting, emotional lyrics

" Soulige Poesie, direkt von den Straßen Dublins. Im Fokus: die working class. "

Eine laute Stimme der Dubliner working class: Kojaque ist nicht nur HipHop-Musiker, sondern auch Filmemacher und Miteigentümer des Labels Softboy Records. Hier kommt jemand, der ein Zeichen setzen möchte, ein Mann, der mit Musik seine Gedanken und Gefühle vermittelt.

Das konzeptionelle Mixtape „Deli Daydreams“ (2018) brachte Kojaque den Durchbruch. Es geht um wilde Nächte, Drogenkonsum und die Grautöne des Alltags – die Probleme all derer, die am Rande der Gesellschaft in Dublin leben. Mit diesem Debüt tourte er mit Lana Del Rey und Slowthai – und arbeitete parallel an seinem Debütalbum „Town’s Dead“, das für Ende Juni 2021 geplant ist. Die neue Platte dreht sich um das Überleben im teuren Dublin, während man seinen Träumen nachjagt. Auf dem Album beklagt Kojaque die Plackerei des „9 to 5”-Jobs, Irlands Geschichte der Massenauswanderung und nimmt dabei die Klassenunterschiede ins Visier.

„Mit 15 oder 16 habe ich mich in das Geschichtenerzählen (des HipHops) verliebt“, sagt er. „Es gab eine Menge Zeug, mit dem ich mich identifizieren konnte. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich etwas aus meiner eigenen Perspektive machen wollte, eine, die man global nicht so oft gesehen hat.“

„Ich will die Leute wütend machen“, gibt er zu und argumentiert, dass Apathie nutzlos ist. Genau das spürt man in seinem bisher größten Hit „Eviction Notice“, in dem das langsam aufgebaute Intro des Rappers in emotionales Leben ausbricht:„I spilt my guts to bookie, I meant to reach for my wallet.

Kojaques’ Musik ist ein subtiler Schlag in die Magengrube, die Art von Sound, die oft recht sanft ist, bis man sich in die Texte vertieft, die wie ätzende Wellen zuschlagen, während sich ihre Dunkelheit langsam von den abgeschwächten Melodien abrollt. Es ist eine subtile, clevere Art, Musik zu produzieren, und eine, die ihm in dunklen Zeiten viele Abnehmer bescheren wird: eine entblößte Seele, schneidend und mit lyrischem Esprit.

KOJAQUE 2021 (Facebook)