Neuigkeiten

Macht euch auf zu einer einzigartigen Europavox-Reise – live und digital

5 min read


Macht euch auf zu einer einzigartigen Europavox-Reise – live und digital

Es gibt keine Probleme, nur Lösungen.

Mit nur einer geringfügigen Verzögerung von einem Jahr wird unser jährliches Festival, das 2006 zum ersten Mal stattfand, im Frühsommer dieses Jahres endlich seine Türen öffnen – zum 15. Mal. Nicht irgendwelche Türen, sondern die des Marcel-Michelin-Stadions in Clermont-Ferrand, wo das Europavox Festival bereits 2017 stattfand. Aufgrund der europäischen Reisebeschränkungen verwandelt sich das symbolträchtige Stadion der Hauptstadt der Auvergne in eine Bühne für ein ausschließlich französisches Line-up. Geleitet von unserer bewährten Philosophie, wartet das Festival mit einem einzigartigen Programm auf. 2021 regiert der Eklektizismus: Euch erwartet eine beeindruckende Mischung aus Folk, HipHop, Elektronik, Rock und Genres, die so gar nicht in Schubladen passen. Unvoreingenommenheit, die von Mustang und IAM auf der gleichen Bühne perfekt auf den Punkt gebracht wird. Und indem wir uns treu bleiben, können neue Entdeckungen bekannte Namen während dieser drei Abende überstrahlen, bei denen nur die Neugierde zählt. Die Veranstaltung findet jedoch nicht nur unter dem Himmel von Clermont-Ferrand statt …

Auf Regen folgt Sonnenschein.“

So oder so ähnlich lautet das Sprichwort. Um die Enttäuschung über die Absage im letzten Jahr zu überwinden, findet Europavox On Air auch 2021 wieder statt. Es ist das perfekte digitale Gegenstück zum realen Event. Zehntausende von Menschen in ganz Europa (und sogar darüber hinaus) haben die Chance, an der Veranstaltung teilzunehmen, die hier und da an wunderbaren, aber unerwarteten Orten gefilmt wurde. Beim ersten Anlauf im letzten Jahr war die Veranstaltung ein Meisterstück und hat sich zu einer festen Größe entwickelt. Vom 21. bis 27. Juni erwartet euch ein Line-up, das die Tradition respektiert, indem es aus nationale Musikkulturen und Talente aus unseren Nachbarländern featured. Auf europavoxfestivals.com und auf unseren sozialen Medien könnt ihr euch auf zurückgenommenen Folk (die polnische Band LOR) und stilvollen Pop (Morgane Imbeaud, Comme John), schräge Elektronik (Kid Simius – der Spanier, der zum Berlin Kid wurde – sowie der Ire Daíthi) und modernen Rock (Belfour) freuen, der wie immer eine bunte Mischung aus verschiedenen Genres darstellt, wie z.B. die traditionellen Klänge von Les Mamans du Congo und die futuristischen Produktionen des einheimischen Jungen Rrobin. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wird Europavox On Air die Lautstärke noch einen Tick erhöhen. Wir geben euch die Möglichkeit, all diejenigen kennenzulernen, die keine Mühen scheuen werden, um das Event in (vulkanischen) Stein zu gießen und Erinnerungen fürs Leben zu schaffen.

 

Und dann wird es schon wieder Zeit, an die Rückkehr in die Schule zu denken, an dieses „Danach“. Im kommenden Herbst hat Europavox mit einer Sonderausgabe, die ungefähr zehn europäische und lokale Künstler*innen zusammenbringt noch eine ganz besondere Überraschung bereit.

Mehr Informationen über: